Philosophie

Kenntnisse über Anatomie, Physiologie, Biochemie, Pathologie und die embryologische Entwicklung sind von großer Bedeutung. 

Der Mensch ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.

Diese Einheit arbeitet miteinander und lässt sich auch nicht trennen. 

Die Fähigkeit der Selbstregulation und Selbstheilungskräfte werden durch die Osteopathie unterstützt.

Unser Körper verfügt über selbstregulierende Kräfte die möglichst ökonomisch und komfortabel innerhalb seiner Umwelt agieren.

Das Gleichgewicht seiner Systeme bewahrt der Körper durch eine Vielzahl an Regulierenden Mechanismen.

Funktion und Struktur sind voneinander abhängig und bilden eine Einheit.

Sie beeinflussen sich gegenseitig. Ändert sich also die Funktion, wird sich auch die Struktur ändern. Dies kann durch Unfälle, Narben, Bewegungsstörungen, Bewegungsverlust, Stress oder Ernährung geschehen. Sobald der Körper  Funktionsstörungen erlebt bilden sich im Laufe von Wochen oder Monaten Spannungsketten. Der Körper versucht diese zu kompensieren.